14. November 2021
Der Glanz des Himmels (2.Korinther 5,1-10) Volkstrauertag "Denn wir wissen: Wenn unser irdisches Haus, diese Hütte, abgebrochen wird, so haben wir einen Bau, von Gott erbaut, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist im Himmel. Denn darum seufzen wir auch und sehnen uns danach, dass wir mit unserer Behausung, die vom Himmel ist, überkleidet werden, weil wir dann bekleidet und nicht nackt befunden werden. Denn solange wir in dieser Hütte sind, seufzen wir und sind beschwert, weil wir...
31. Oktober 2021
Was ist mit „Freiheit im Christus“ gemeint? (Galater 5,1-6) Konfirmandenvorstellungsgottesdienst am Reformationsfesttag „So steht nun fest in der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat, und lasst euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen! Siehe, ich, Paulus, sage euch: Wenn ihr euch beschneiden lasst, wird euch Christus nichts nützen. Ich bezeuge nochmals jedem Menschen, der sich beschneiden lässt, dass er verpflichtet ist, das ganze Gesetz zu halten. Ihr seid...
17. Oktober 2021
Die Freude, die gibt (Prediger 11,9-11; 12,1-8) "Freue dich in deiner Jugend, junger Mann, und lass dein Herz fröhlich sein in den Tagen deines Jugendalters; wandle in den Wegen deines Herzens und nach dem, was deine Augen sehen — doch sollst du [dabei] wissen, dass dir Gott über dies alles ein Urteil sprechen wird! Entferne den Unmut aus deinem Herzen und halte das Übel von deinem Leib fern, denn Jugend und dunkles Haar sind nichtig! Und gedenke an deinen Schöpfer in den Tagen deiner...
10. Oktober 2021
Wofür die Dankbarkeit? (Jesaja 38,1-20) "Hiskias Krankheit und Genesung In jenen Tagen wurde Hiskia todkrank. Da kam der Prophet Jesaja, der Sohn des Amoz, zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Bestelle dein Haus; denn du sollst sterben und nicht am Leben bleiben! Da wandte Hiskia sein Angesicht gegen die Wand und betete zum HERRN; und er sprach: Ach, HERR, gedenke doch daran, dass ich in Wahrheit und mit ganzem Herzen vor dir gewandelt bin und getan habe, was gut ist in deinen Augen!...
26. September 2021
Gott, hilf, und segne mich! (Predigt zur Konfirmation) (1.Mose 28,10-22) „Jakob aber zog von Beerscheba aus und wanderte nach Haran. Und er kam an einen Ort, wo er über Nacht blieb; denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm von den Steinen jenes Orts und legte sie unter sein Haupt und legte sich an dem Ort schlafen. Und er hatte einen Traum; und siehe, eine Leiter war auf die Erde gestellt, die reichte mit der Spitze bis an den Himmel. Und siehe, auf ihr stiegen die Engel Gottes auf und...
25. September 2021
Der neue Mensch (Epheser 4, 22-32) Abendmahlgottesdienst mit den Konfirmanden „Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit. Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten, weil wir untereinander Glieder sind. Zürnt ihr, so sündigt nicht;...
22. August 2021
Allein durch den Glauben! Im Rahmen der Sommerpredigtreihe möchte ich heute mit Ihnen über Luthers Romreise nachdenken. Im Mittelpunkt der Predigt steht der Vers aus dem Römerbrief 1,17: „Der Gerechte wird aus Glauben leben.“ Nach seiner Romreise änderte sich vieles im Leben des späteren Reformators Martin Luther. Kann man heute rückblickend sagen, dass Luthers Romreise der Auslöser für die ganze Reformationsbewegung war? Und wenn ja, auf welche Weise? Was kann eine Reise mit einem...
25. Juli 2021
„Der Leib … dem Herrn, und der Herr dem Leibe“ (1.Korinther 6,12-14. 19-20) „Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles dient zum Guten. Alles ist mir erlaubt, aber nichts soll Macht haben über mich. Die Speise dem Bauch und der Bauch der Speise; aber Gott wird das eine wie das andere zunichtemachen. Der Leib aber nicht der Hurerei, sondern dem Herrn, und der Herr dem Leibe. Gott aber hat den Herrn auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Kraft. Oder wisst ihr nicht, dass euer...
18. Juli 2021
Ein wenig Wasser und ein Bissen Brot (1.Könige 17,1-16) „Und Elia, der Tisbiter, von den Einwohnern Gileads, sprach zu Ahab: So wahr der HERR lebt, der Gott Israels, vor dessen Angesicht ich stehe, es soll in diesen Jahren weder Tau noch Regen fallen, es sei denn, dass ich es sage! Und das Wort des HERRN erging an ihn folgendermaßen: Geh fort von hier und wende dich nach Osten und verbirg dich am Bach Krit, der östlich vom Jordan fließt! Und du sollst aus dem Bach trinken, und ich habe...
20. Juni 2021
Die Unvernunft der Liebe (Lukas 15,1-7) „Es nahten sich ihm aber alle Zöllner und Sünder, um ihn zu hören. Und die Pharisäer und die Schriftgelehrten murrten und sprachen: Dieser nimmt die Sünder an und isst mit ihnen. Er sagte aber zu ihnen dies Gleichnis und sprach: Welcher Mensch ist unter euch, der hundert Schafe hat und, wenn er eines von ihnen verliert, nicht die neunundneunzig in der Wüste lässt und geht dem verlorenen nach, bis er's findet? Und wenn er's gefunden hat, so legt...

Mehr anzeigen